Mag. David Röthler ist studierter Jurist und arbeitet als Berater für Social Media und EU-finanzierte Projekte. Sein besonderes Interesse gilt innovativen Modellen der Partizipation in der Politik, bei der Generierung von»

Thomas Vitzthum ist Unternehmens- und Technologiestrategie-Berater und ein wertvoller und inspirierender Partner für Anwendungsentwicklungen.

Armin ist Informatiker und Entwickler. Eigentlich ist er Bastler im bestem Sinne. Für uns eine Special Task Force, wenn’s knifflig wird und es an die Hardware geht.

Andreas Gruber ist Spezialist für Enterprise Search & Semantics, und hier ein wichtiger Partner für uns für Intranet-Projekte.

Nico ist Industrial Designer aus Buenos Aires, er leitet das Studio Kanso in Salzburg/Wien. Er entwirft Consumer Products für Acer, Kodak, Bose Porsche, Zeiss, Cadillac.

florianmatthias entwickeln Designs. Uns gefällt ihre ganzheitliche Betrachtung der Design-Aufgaben, die Reduktion auf’s Wesentliche und die schonungslosen Diskussionen.

Werner arbeitet an der Konzeption und Umsetzung von Kommunikationsprojekte und Social-Media-Applikationen

Home #ForABetterEurope #InformationsArchitektur #WebProjekte

FJUM  / WebProjekte

Die Website des fjum (forum journalismus und medien wien) wurde von uns mit dem CMS WordPress umgesetzt. Es ging hier um die schnelle Umsetzung und die benutzerfreundliche Einrichtung des CMS.

Das Design der Website wurde vom Wiener Designbüro lenz+ entwickelt.

Das fjum nutzt das CMS WordPress sowohl als Blog, als auch als Veranstaltungskalender. Als Blogging-Software ist WordPress derzeit unschlagbar. Die hervorragenden Möglichkeiten zur Verschlagwortung, die Kategorisierbarkeit, die Kommentierbarkeit der Artikel, sowie die Bereitstellung von RSS-Feeds machen WordPress so mächtig wie auch einfach zu bedienen.

Was übrigens in den letzten Jahren bei WordPress extrem verbessert wurde ist das Bilder-Management. Bilder können kinderleicht hochgeladen werden und im nachhinein noch bearbeitet und zurechtgeschnitten.

Was für uns auch noch wichtig war: bei fjum war der Schulungsaufwand fast gleich null. So einfach kann Content-Management sein.

 

screens_fjum-wien